Simon Traston: Feuerland


Ein Fahrtenbuch

Nihil temere & bon voyage! Unter diesem Motto beginnt das Buch mit vorwiegend erotischer Prosa von Simon Traston. Die tagebuchartigen Aufzeichnungen seiner lustvollen, erschreckenden, rauschhaften Träume umspannen einen Zeitraum von über 50 Jahren. Die 44 Texte wurden von Hand gesetzt und mit silbener Farbe auf dunkelblaues französisches Canson-Büttenpapier gedruckt.

Für die Bearbeitung der Druckplatten nutzte der Künstler nicht das traditionelle Schneidewerkzeug, sondern arbeitete mit Bohrmaschine und Fräsköpfen. So entstanden 12 malerische, ganzseitige Holzdrucke und zahlreiche Vignetten, die den Leser auf seiner Fahrt durch das 120 Seiten umfassende Werk begleiten.

FEUERLAND : Ein Fahrtenbuch von Simon Traston mit 22 farbigen Holzdrucken von Klaus Raasch. 120 Seiten im Format 50 x 35 cm, Handeinband, Halbleinen mit Schuber, 60 numerierte und signierte Exemplare. Hier bestellen.




Vor
Kleine Freiheit
Zurück
Blue Notes